Art.Nr.:

Bork, Die Sturmgeschützbrigade 191

Die "Büffel-Brigade" im Einsatz auf dem Balkan

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
 Stk 
Kaufen

Bruno Bork
Die Sturmgeschützbrigade 191
Die "Büffel-Brigade" im Einsatz auf dem Balkan und in den Weiten Rußlands 1940-1945

Die Sturmgeschützabteilung 191, am 1. Oktober 1940 in Jüterborg aufgestellt, hatte im Frühjahr 1941 auf dem Balkan ihre erste Feuertaufe zu bestehen. Kampf um die Metaxaslinie, Kämpfe um Kiew, Errichtung von Brückenköpfen am Dnjepr, Vormarsch bis vor die Tore Moskaus - als Feuerwehr an den Brennpunkten der Front eingesetzt, schlug die Abteilung immer wieder feindliche Angriffe nieder und brachte dem eigenen Angriff den nötigen Schwung. Im Zuge der Rücknahme der Front gelangte die Abteilung auf die Krim, wo sie aufgefrischt und in eine Sturmgeschützbrigade umgegliedert wurde. Es folgten die Kämpfe und der Rückzug aus dem Kubanbrückenkopf, die Verteidigung der Halbinsel Kertsch und die Räumung von Sewastopol. Bei den Abwehrkämpfen an der Südostfront 1944/45 stand die Brigade in Jugoslawien und Ungarn im Einsatz. Vom Feind gefürchtet und von der eigenen Infanterie geliebt, sind aus der Brigade viele Träger des Ritterkreuzes und höherer Stufen hervorgegangen.
280 Seiten, 250 Abbildungen, Großformat, gebunden mit Schutzumschlag

 
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.