Gert Sauer / Astrid Horn
Sternstunden des deutschen Films
 
Das reich bebilderte Buch ist ein A-Z der Meisterwerke deutscher Lichtspielkunst. Beleuchtet werden annähernd vierhundert abendfüllende Spielfilme. Im Mittelpunkt steht die Blütezeit des deutschen Films in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es war die Ära, als deutsche Werke für die Kinoleinwand, insbesondere solche der Ufa, Produktionen von Hollywood-Bossen in Deutschland aus dem Rennen werfen und oft auch international in den Schatten stellen konnten. Qualitativ ohnehin. Aber auch als Kassenschlager.
Das erste Kapitel, „Mark- und Meilensteine deutscher Lichtspielkunst“, stammt vom Filmkritiker und Feuilletonisten Gert Sauer; der zweite Abschnitt, „Große Deutsche im deutschen Film. Zur nationalen Bedeutung des Historienfilms“, ist eine Arbeit der jungen Journalistin und Kunststudentin Astrid Horn. Das Buch bietet eine Fülle von Hintergrundinformationen, die man in gängigen Werken zum Thema Kino nicht findet. Und es rückt ins rechte Licht, was im Zuge einer Radikalbewältigung der Zeitgeschichte auch hinsichtlich der deutschen Filmkunst verzerrt dargestellt wird.
 
272 Seiten, geb., 350 Abb.
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.