Brauner Sozialismus 

Diese Dokumentation, hergestellt komplett mit historischem Filmmaterial, untersucht die Frage, wie sozialistisch die NSDAP war. Adolf Hitler fing in München bei der kleinen „Deutschen Arbeiterpartei“ an. Nachdem er ihr seinen Stempel aufgedrückt hatte, wurde aus dieser Splittergruppe eine Massenbewegung, die sich „National-Sozialistische Deutsche Arbeiterpartei“ nannte. Die NSDAP grenzte sich gegen die Rechten ab. In ihrer Parteihymne wurden die Reaktionäre ausdrücklich verdammt. Allerdings wurde schon vor der Machtübernahme 1933 klar, dass der Realpolitiker Hitler das Bündnis mit den herrschenden gesellschaftlichen Schichten suchen würde. Seine linksnationalistischen Anhänger versuchten dennoch, das Dritte Reich zu einem sozialistischen Staat zu machen. Hitlers Staat wurde zwar nicht sozialistisch, aber er war mit sozialistischen Elementen durchsetzt. Dafür stand die „Deutsche Arbeitsfront“.

Die Deutsche Arbeitsfront
61 Min., FSK: 12
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.