Art.Nr.:

Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg I

144 Min, FSK: 16

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
 Stk 
Kaufen

Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg I
Jagdflieger, ME 262, Flying Tigers

Die Jagdflieger - Ritter der Lüfte, wie sie gerne genannt wurden. Sie nahmen stets eine Sonderrolle ein. Ihre Namen machten Geschichte. Ganz auf sich allein gestellt waren sie gleichzeitig Jäger und Gejagte. Nur wenige deutsche Piloten erreichten mehr als einhundert Abschüsse - die Voraussetzung für die Auszeichnung "Jagdflieger-Ass". Jagdflieger kämpften an allen Fronten und griffen als Einzelkämpfer oft entscheidend in die Schlachten ein.

ME 262 und andere Flugzeuge im Einsatz
Im Zweiten Weltkrieg war die Luftüberlegenheit von entscheidender Bedeutung. Nur am Himmel konnte der Krieg gewonnen werden. So kämpften Jäger verbissen gegen Jagdflieger - im Pazifik überwiegend von Flugzeugträgern aus, in Europa landgestützt. Flugzeugtypen wie die japanische Zero, die britische Spitfire, die amerikanische Mustang und die deutsche ME 109 sind heute noch legendäre Begriffe und bildeten die Elite dieser Länder.

Angriff der Flying Tigers
Noch vor dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor unterstützten die Amerikaner im Jahre 1937 die Chinesen mit einer getarnten Fliegereinheit gegen die japanische Invasion in der Mandschurei. Die "Flying Tigers" in ihren P 40 Tomahawks waren richtige Draufgänger und erfahrene Kampfpiloten, die den Japanern das Fürchten lehrten. Erst als die Japaner am 7. Dezember 1941 in Pearl Harbor große Teile der amerikanischen Pazifikflotte vernichten, greifen die USA offiziell in den Zweiten Weltkrieg ein und holten zum Schlag gegen Japan aus. Midway, Guadalcanal, Bougainville und Rabaul gehen in die Geschichte ein.

Nebst ausführlichem Bonusmaterial zum Thema Pearl Harbor.

Laufzeit: 144 Minuten
FSK: 16

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.